Schlagwort: aprs

[UPDATE] Ziel bereits in Testphase erreicht – ein gutes Gefühl

Die Testphase der Komponenten zeigt, dass selbst an meinem QTH, wo aktuell ja alles unter nicht-optimalen Bedingungen  getestet wird, das Ziel des Relais und APRS-Digis erreicht wird. Hier mal eine kleine Kursverfolgung von DL9RGB-9 (Rainer). Von der A19 kommend Richtung Osten wurde er bis Mirow von DO0RM-10 erfasst, anschließend dann von DB0ZEH und schließlich DB0NBB.

Fehler im Antennenweg und nettes Test-QSO

In den letzten Tagen konnte(n) ich (und andere) das Relais ausgibig testen, sowohl per HF als auch via EchoLink und der Verbindung über den “OstLink”-Relaisverbund. Es viel dabei auf, dass die Reichweite des 70cm Relais mehr oder weniger miserabel war, das APRS-Signal auf 2m hingegen konnte ich bei Testfahrten relativ laut und mit gutem S-Wert

[Update] Fortsetzung APRS-Testbetrieb und Inbetriebnahme SVXLINK

nachdem mir am Wochenende der Austausch-TNC-PI aus Amerika übergeben wurde, habe ich gestern Abend das neue Gerät auf den PI montiert und das Test-Setup wieder in Betrieb genommen. Gleich die erste ausgesendete Bake wurde fehlerfrei auf meinem Yaesu VX-8 entschlüsselt – die Audioeinstellungen des TNC stimmen also “out-of-the-Box” – perfekt und nochmals ein Dankeschön an

Diamond X200 QRM S9 und die Leitungslänge

Für das Relais habe ich ja bekanntlich eine Diamond X200 vorgesehen. Nachdem das PI-TNC wegen des zu geringen Pegels wieder zurück in die USA geschickt wurde (zum Glück ohne Versandkosten, da meine Eltern gerade in die USA geflogen sind) und ich nun auf das Ersatzgerät warte, welches ebenfalls den günstigen Mitflug über meine Eltern vollzieht,

APRS-Testbetrieb nun mit Motorola GM950

wie angekündigt habe ich den Testbetrieb des APRS-Digis/iGates nun vom “China-Böller” auf die spätere Haupt-Hardware – Motorola GM-950 – umgestellt. Zum lokalen Testen ist das kleine Setup mit dem Baofeng UV-5R+ wirklich hervorragend geeignet. Und wie sich nun herausstellte war die leise Modulation beim Aussenden einer Bake über APRX nicht dem Handfunkgerät geschuldet, sondern wurde

Relaisstandort scheinbar gefunden

..aktuell schaut es so aus, als wenn der Standort für das “Müritz-Relais” gefunden wurde. Ein erster Vorort-Termin verlief positiv. Nun muss “nur noch” der Bürgermeister der Stadt Röbel sein okay geben. Drückt die Daumen! Ich würde mich sehr freuen, wenn sich Unterstützer für das Projekt finden und man vielleicht einen eigenen kleinen Verein gründen könnte.