Quick and Dirty /mobile

Am Oster-Samstag habe ich das gute Wetter und die freie Zeit mal ganz kurz nutzen können, um endlich mal den Kenwood TM-D710 im Auto ausprobieren zu können.

Das ganze richtig quick’n dirty – also nur per Zigarettenanzünder mit Strom versorgt und alles auf dem Beifahrersitz zu liegen.

Direkt auf dem Hof habe ich keines der Relais in meiner Region öffnen können. Ich bin dann etwa 500m weiter an die B198 gefahren von wo aus die Sicht etwas besser war. Von diesem Standort konnte ich problemlos ein QSO über DO0MAL mit Clemens (DO9MCM) fahren. Selbst mittlere Leistung reichte mit der Fensterklemmantenne aus um ein sauberes Signal zu haben. Auch das Neubrandenburger Relais DB0NBB konnte ich problemlos öffnen, allerdings ging mein CQ-Ruf dort ins Leere.

Auch die Anbindung an das Garmin Nüvi 350 hat problemlos geklappt. Das GPS-Signal ist sofort durchgereicht worden und meine APRS-Bake wurde gesendet. Empfangen konnte ich leider wie zu erwarten war nichts, da ja kaum andere Funkamateure in meiner Region unterwegs sind. Mal sehen was die Zeit auf der Autobahn so bringt.

Zur Fahrt zum Funk.tag nach Kassel werde ich diesen schnellen Aufbau definitiv nutzen. Aber danach muss die Festinstallation folgen. Vermutlich dann auch mit einer größeren Antenne auf dem Dach. Bei einem 10-Jahre alten Auto ist es auch egal, ob ein Loch im Dach ist oder nicht. Ein Verkauf würde ohnehin nicht viel Geld einspielen.

In diesem Sinne – vielleicht hört man sich ja mal /mobile 😉

||||| Like It 1 I Like It! |||||

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.